KFZ Versicherung trotz Schufa - Autoversicherung mit mit eVB Nummer trotz Bonitätsproblemen bekommen!

Handyvertrag ohne Schufa- Handy trotz Schufa Eintrag

Handyvertrag ohne SchufaauskunftFast jeder besitzt heute ein Handy oder ein Smartphone. Doch nicht jeder schließt seinen Handyvertrag so ganz ohne Komplikationen ab. Warum das so ist? Weil jede Finanzierung, die sich über einen gewissen Zeitraum erstreckt, zunächst mit einer Bonitätsauskunft überprüft wird. Was aber passiert, wenn die Bonitätsauskunft einen negativen Schufa Eintrag aufweist? Keine Chance mehr auf ein Top-Smartphone und/oder eine günstige Allnet-Flat? Gibt es überhaupt einen Handyvertrag ohne Schufa oder anders herum, ein Handy trotz Schufa Eintrag? Und wie seriös sind die Angebote für einen Handyvertrag ohne Schufa? Natürlich muss niemand auf ein Top-Smartphone und einen günstigen Handytarif verzichten. Aber Achtung: viele Anbieter versprechen einen Handyvertrag ohne Schufa, aber diesen gibt es nicht. Es gibt tatsächlich kulante Anbieter, die eine Bonitätsauskunft nicht so eng auslegen und es gibt die Prepaid Variante. Aber einen Handyvertrag, der ganz ohne Schufa Auskunft gewährt wird, den gibt es tatsächlich nicht. Welche Alternativen stehen zur Verfügung, wenn man einen Handyvertrag ohne Schufa abschließen möchte, weil die Bonitätsauskunft negativ ausfällt? Und warum holen sich Telekommunikationsanbieter überhaupt eine Schufa Auskunft?

Warum ist eine Schufa-Abfrage für einen Handyvertrag notwendig?

Die Schufa ist seit der Gründung 1927 eine der führenden Auskunfteien für die Wirtschaft und Verbraucher. Die Informationen, die von rund 66 Millionen Deutschen gespeichert werden, schaffen eine Vertrauensbasis für alle Vertragsverhältnisse und Geschäftsabschlüsse.

Übrigens können nicht nur Unternehmen eine Schufaauskunft beantragen und die Bonität überprüfen lassen. Dieses Recht steht auch jedem Verbraucher zu, zum Beispiel, wenn er vor Beauftragung einer Baufirma wissen möchte, wie es um deren Seriosität steht. Die SCHUFA- Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung- soll helfen Zahlungsausfälle zu vermeiden. Diese möglichen Zahlungsausfälle der monatlichen Handyrechnungen fürchten natürlich auch Telekommunikations- und Mobilfunkanbieter. Nicht selten ist bei einem Handyvertrag auch eine monatliche Rate für das neue Handy inbegriffen, so dass sich die Rechnung aus dieser Rate und den Tarifkosten zusammensetzt. Bevor nun ein Handyvertrag abgeschlossen wird, möchte der Anbieter das Risiko eines Zahlungsausfalls minimieren und informiert sich zuerst über die Bonität des Verbrauchers. Eine positive Schufaauskunft sorgt also für einen schnellen Vertragsabschluss und das neue Handy wird in ein paar Tagen postalisch zugestellt. Welche Alternativen gibt es aber, wenn die Schufaauskunft einen negativen Eintrag enthält?

Handyvertrag ohne Schufa, aber mit Kautionsvereinbarung

Eine Alternative für einen Handyvertrag mit einem negativen Schufa Eintrag ist das Handy mit Kautionsvereinbarung. Dabei ist es dann ganz egal, ob man sich für ein ganz neues Top-Smartphone von Samsung wie das Galaxy entscheidet, ein neues Apple iPhone oder ein Sony Smartphone wählt. Für die Absicherung gegen einen Zahlungsausfall hinterlegt man beim Handyanbieter eine Kaution, die solange beim Handyanbieter verbleibt bis die Laufzeit beendet und/oder das neue Smartphone bezahlt ist. Läuft alles reibungslos, erstattet der Mobilfunkanbieter die Kaution wieder zurück. Gerät man während der Laufzeit in Zahlungsschwierigkeiten, wird die Kaution verwendet, um die offenstehenden Beträge zu begleichen. Allerdings ist die Auswahl der Handyanbieter, die diesen Service anbieten, leider recht gering. Das zeigt auch der Tarifvergleich für einen Handyvertrag ohne Schufa. Aber es gibt noch eine weitere Alternative.

Statt Handyvertrag ohne Schufa die günstige Prepaid SIM-Karte wählen

Kommen wir zur zweiten Alternative. Diese Alternative ist die günstige Prepaid SIM-Karte, die teilweise sogar mit einem Top-Smartphone angeboten wird. Hier muss man zwar das Top-Smartphone direkt bezahlen und geht keine Ratenzahlung ein, muss aber dafür die Bonitätsauskunft nicht fürchten. Und noch einen Vorteil bietet die Prepaid SIM-Karte. Man kann jeden Monat frei entscheiden wie viel Guthaben man auflädt, ist also nicht an feste monatliche Rechnungen gebunden, die zwingend beglichen werden müssen. Mittlerweile bieten nahezu alle Mobilfunkanbieter sehr günstige Prepaidkarten an, bei denen man keine Nachteile in den Leistungen fürchten muss. Ob Minutenpakete und Datenpakete oder Allnet-Flat, hier findet sich für jeden etwas. So kann man schon für 10,- Euro monatlich etwa 300 Freiminuten zum Telefonieren, 300 Frei-SMS und 500 MB Datenvolumen erhalten. Das ist selbstverständlich nur ein Beispiel, die Leistungen der Mobilfunkanbieter variieren. Außerdem kann man aus verschiedenen Angeboten für eine Allnet Flat wählen. Hier kann man dann ohne Begrenzung in alle Netze telefonieren, SMS versenden und erhält zusätzlich eine Flat zum mobilen Surfen, beispielsweise 500 MB oder 1GB Datenvolumen.

Handyvertrag mit fairer Schufaprüfung

Die dritte Alternative, die wir zum Thema Handyvertrag ohne Schufa vorstellen möchten, ist der Handyvertrag mit fairer Schufaprüfung. Angebote für einen Vertrag mit Smartphone und Allnet Flat gibt es zahlreich. Und nicht jeder Mobilfunkanbieter setzt die gleichen Maßstäbe an die Bonitätsauskunft. Hier hat man die Chance einen Handyvertrag mit negativer Schufa zu erhalten, wenn die Voraussetzungen stimmen. Das kann zum Beispiel ein alter, kurz vor der Löschung stehender Schufaeintrag sein, den der Mobilfunkanbieter nicht zur Bewertung der Bonität heranzieht. Für einen Handyvertrag mit fairer Schufaprüfung sollte man allerdings nicht mit den Rechnungen für den Festnetzanschluss, der Miete oder Rechnungen aus dem Online-Versandhandel im Rückstand sein. Diese Art der „schlechten Zahlungsmoral“ wird bei einem Handyvertrag mit fairer Schufaprüfung nicht förderlich sein.

Nun kommt es natürlich auch auf die Art des Handyvertrages an. Zahlt man das neue Handy oder Smartphone per Rechnung sofort und geht nur für die Tarifkosten eine 12- oder 24-monatige Zahlungsvereinbarung ein, stehen die Chancen gut. Es muss ja auch nicht unbedingt ein 50,- oder 60,- Euro Handyvertrag sein, wenn man weiß, dass eine negative Schufa vorliegt. Statt des ganz neuen iPhone kann man zum Beispiel auch ein Vorgängermodell wählen, das deutlich günstiger ausfällt. Oder ab ein Samsung Galaxy S5 statt der neuen S6 Modelle von Samsung.

Handyvertrag ohne Schufa vergleichen und online abschließen

Es lohnt sich in jedem Fall den Handyvertrag ohne Schufa online zu vergleichen und ein günstiges Angebot gleich abzuschließen. Antrag ausfüllen, kurz die Prüfung abwarten und ein paar Minuten später weiß man sofort, ob man bald mit dem neuen Handy inklusive Tarif durchstarten kann.

Online ist es der einfachste Weg, denn hier kann man zum einen anonym schauen bei welchem Anbieter ein Handyvertrag ohne Schufa möglich ist und zum anderen werden ganz häufig Aktionen angeboten, die man vor Ort bei keinem Mobilfunkanbieter erhält. Viele Aktionen sind auch zeitlich begrenzt, so dass es sich bei einem Handyvertrag ohne Schufa lohnt schnell abzuschließen und sich alle Vorteile zu sichern.

Übrigens kommt dem Verbraucher auch die starke Konkurrenz zugute. Kaum ein Mobilfunkanbieter will auf einen neuen Kunden verzichten, so dass die Bonitätsprüfungen meist sehr kulant ausfallen.

Allerdings sollte man sich auch der eigenen Verantwortung bewusst sein und nicht gleich über die Stränge schlagen. Die monatlichen Kosten für den Handyvertrag ohne Schufa genau einkalkulieren und ausrechnen, ob man sich mit weiteren finanziellen Verpflichtungen nicht übernimmt. Stattdessen lieber ein günstigeres Smartphone wählen und ein bisschen weniger telefonieren.